Schuljahr 2011/12

  • Musical
  • Kreismeisterschaft
  • Sporttag
  • Welttag des Buches
  • Gewinner
  • Fußball Stadtmeisterschaft
  • Karneval
  • Abschied
  • Winterspaß
  • Advent
  • Unterrichtsprojekt “Energie”
  • Theater
  • Vorlesewettbewerb
  • Vorlesetag
  • Märchenerzählerin
  • Stadtrundgang
  • Erntedank
  • Bauernhof
  • Neues Schuljahr
  • Musical
    “Das war einmalig.”
    “Dass eine kleine Schule so etwas Großartiges auf die Beine stellen kann!”
    “Wenn ich gewusst hätte, wie toll es wird, hätte ich mir beide Vorstellungen angesehen.”
    “Man kann nur ahnen, wie viel Arbeit da drin steckt.”
    “So talentierte Sänger/innen und Schauspieler/innen…!”
    “Das Bühnenbild war fantastisch.”
    “Das war einfach schön!”
    So oder so ähnlich lautete die Resonanz der Besucher nach unseren Musicalvorstellungen.
    Und auch wir waren uns einig:
    - alles hat wunderbar geklappt
    - alle “Befürchtungen” waren unbegründet
    - alle Kinder haben es toll gemacht

    Unser Dank gilt

    - dem Instrumentalverein für die Idee und die gute Zusammenarbeit
    - allen Eltern, die bei der Planung und durch ihren tatkräftigen Einsatz auf dem Schulgelände für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben
    - den Sponsoren, die uns mit Material- und Geldspenden unterstützt haben.

    Der Erlös des Schulfestes wird allen Kindern zugute kommen!

    top

    Kreismeisterschaft
    Nachdem unsere Fußballmannschaft vor einigen Wochen die erste Runde der Fußballkreismeisterschaft der Grundschulen erfolgreich gemeistert hatte, fanden am 5.06. in Oberbruch die Spiele der 2. Runde statt. Die Mannschaft unterlag zunächst gegen die Marienschule Dremmen mit 1:2 und gegen die Westzipfelschule Selfkant mit 1:0. Danach konnte sie die Sonnenscheinschule Heinsberg mit 3:1 und die KGS Immendorf mit 1:2 schlagen. Leider reichten die Ergebnisse nicht für ein Weiterkommen.

    top

    Sporttag

    Nachdem im letzten Jahr unser Spiel- und Sportfest buchstäblich ins Wasser gefallen war, konnten wir in diesem Jahr wieder einen tollen Sporttag genießen. Neben den klassischen Bundesjugendspiel-Wettkämpfen gab es lustige Klassenwettspiele:

    Die Klassen 1 und 2 traten gegeneinander an, um mit Schwämmen und Lappen möglichst viel Wasser von einem Eimer in einen anderen zu transportieren.

    Die 3. Schuljahre mussten möglichst schnell paarweise einen Ball im Handtuch um Hindernisse transportieren, hier perfekt von den Klassenlehrern demonstriert.

    Auch die 4. Schuljahre liefen um die Wette, mussten allerdings mit jeden Fuß einen Fahrradschlauch mitnehmen.

    Höhepunkt war dann die Auswertung des Rundenlaufs: Der dritte Platz ging an die 4a, die insgesamt 119 Runden um den Sportplatz gegangen/gelaufen war. Zweiter wurde das 2. Schuljahr mit 147 Runden, ganz knapp geschlagen vom 1. Schuljahr, das gemeinsam 148 Runden schaffte. Dafür erhält die Klasse 1 einen Wanderpokal!

    Wir bedanken uns bei allen Eltern und dem Förderverein, die den Sporttag tatkräftig unterstützt haben!

    top

    Welttag des Buches

    Am Freitag, den 27.04. sind wir - die Klasse 4a - mit dem Schwimmbus nach Heinsberg gefahren. Dann sind wir ausgestiegen und zur Buchhandlung Gollenstede gegangen. In der Buchhandlung haben wir uns umgeschaut und in Bücher geguckt. Ich habe einen Witz aus einem Witzebuch vorgelesen. Das Witzebuch habe ich mir nachher auch gekauft, es heißt “Schülerwitze”. Manche haben sich auch ein Buch bestellt. Zum Schluss hat jeder ein Buch mit dem Titel “Ich schenke dir eine Geschichte: Wir vom Brunnenplatz” geschenkt bekommen. Dann stand da noch eine Leinwand, auf der wir alle unterschrieben haben. Anschließend sind wir gegenüber Eis holen gegangen, was wir dann auf dem Weg zum Hallenbad gegessen haben und während wir auf den Bus und Herrn Hausmann mit den Schwimmkindern gewartet haben.
    (geschrieben von Miriam Sch., Kl. 4a)

    top

    Gewinner

    Beim Tag der offenen Tür am 28.04. konnten mehrere Kinder unserer Schule geehrt werden, die in den letzten Wochen für besonderen Leistungen ausgezeichnet wurden:

    • Beim Malwettbewerb der Raiffeisenbank waren Marc H. (Kl. 2) und Madita L. (Kl. 3a) erfolgreich. Marc gewann als Viertplatzierter ein Spiel, Madita wurde 1. und erhielt einen Roller als Geschenk!
    • Nachdem im Februar 5 Kinder an der 2. Runde des landesweiten Mathewettbewerbs teilgenommen hatten, schaffte Annalena K. (Kl. 4b) es, die 3. Runde zu erreichen (Landesebene). Mit weiteren 11 Kindern aus dem Kreis Heinsberg tüftelte sie an einem Samstagmorgen an anspruchsvollen Matheaufgaben. Die Landessieger werden noch ermittelt.
    • Beim diesjährigen Känguru-Wettbewerb der Mathematik erziele Fabrice F. (Kl. 3a) einen 3. Platz in der Gruppe der Drittklässler. In der Gruppe der Viertklässler schaffte dies Anna Sch. (Kl. 4b). Sie war auch diejenige, die von allen Kindern der Schule den größten Kängurusprung (d.h. die meisten Aufgaben hintereindander richtig gelöst hatte, nämlich 17 von 24) gemacht hatte. Dafür bekam sie das Känguru-T-Shirt. Einen 2. Platz schaffte Gereon C. (Kl. 4b), der von allen Teilnehmern unserer Schule die höchste Punktzahl erreichte! Alle Teilnehmer des Wettbewerbs erhielten eine Urkunde und ein Knobelspiel.
    • Am 20.04. fand in Oberbruch zum ersten Mal eine Stadtmeisterschaft im Fußball für Grundschulen statt. Die Mannschaft unserer Fußball-AG erreichte nach mehreren spannenden Spielen den 3. Platz.
      (s. auch “Schulleben”) An dieser Stelle bedanken wir uns bei der Firma Malerbetrieb Pelzer, die uns bei der Anschaffung der neuen Trikots unterstützt hat.

    Allen Kindern herzlichen Glückwunsch!

    top

    Fußball Stadtmeisterschaft

    Am Freitag sind wir um 8.15 Uhr losgefahren. Der Bus hat noch zwei andere Mannschaften in Randerath-Porselen und Dremmen abgeholt. Wir waren ziemlich aufgeregt. Wir haben uns umgezogen und auf das erste Spiel gewartet. Wir haben zweimal 3 : 0 gewonnen und einmal 0 : 0 gespielt. Im Halbfinale haben wir 1 : 1 gespielt und dann im Neunmeterschießen verloren. Dann haben wir um den Platz gespielt und 1 : 0 gewonnen. Wir waren stolz. Bei der Siegerehrung mussten wir uns hintereinander aufstellen und unser Torwart Robert bekam den Pokal von Herrn Dieder überreicht. Danach sind wir zur Schule gefahren und da wurden wir abgeholt.
    (geschrieben von Eric M. u. Matthias J., Kl. 4a)

    top

    Karneval

    Am Altweiberdonnerstag feierten wir unsere schon traditionelle Karnevalsfeier. Tänze (”Teufel”, “Schlümpfe”, “Schulmädchen”), Sketche (Kl. 1 u. Kl. 3a), ein Rap (Kl. 3a) und eine Hutmodenschau (Kl. 4a) bildeten ein abwechslungsreiches Programm. Höhepunkt war natürlich der Besuch des Straetener Prinzenpaares Prinz Markus I. und Prinzessin Sandra, die ihre Minigarde und jede Menge Süßigkeiten mitgebracht hatten.

    Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen unserer Karnevalsfeier beigetragen haben!

    top

    Abschied

    Am 31.01.2012 verabschiedeten wir uns von Frau Krämer, die die letzten eineinhalb Jahre als Klassenlehrerin der Klasse 4b an unserer Schule tätig war. Eine Feier im Musikraum mit fröhlichen, aber auch besinnlichen Beiträgen der Klassen 3a, 4a, 4b und der Flöten- und Saxophongruppe zeigte, wie sehr Frau Krämer von Kindern, Eltern und Kollegium geschätzt wurde. Sie selber betonte, dass schließlich alles im Leben seine Zeit habe und so beging sie ihren Eintritt in den Ruhestand mit einem lachenden und einem weinenden Auge - von vielen guten Wünschen begleitet.

    top

    Winterspaß

    Besonderen Spaß hatten die beiden 4. Klassen am vorletzten Schultag vor den Weihnachtsferien. Bei trockenem Wetter genossen die Kinder zwei Stunden auf der Schlittschuhbahn vor dem Heinsberger Rathaus. (s. auch SuperSonntag vom 25.12.2011, S.6 Gelungener Weihnachts-Endspurt )

    Schlittschuhfahren
    Am 21.12.2011 fuhren wir mit den Klassen 4a und 4b nach Heinsberg zur Schlittschuhbahn. Einige Eltern brachten uns um 9.30 Uhr dorthin. Es wurden zuerst die Schlittschuhe verteilt und danach durften wir zwei Stunden Eislaufen. Das Wetter war gut, es hat nicht geregnet. Allen hat es gut gefallen und keinem ist etwas passiert.
    (geschrieben von Martin R., Kl. 4a)

    top

    Advent

    Jedes Jahr treffen wir uns montags im Advent zu Schulbeginn an der Krippe im Foyer, um die Woche mit einer kleinen Feier zu beginnen. Lieder, Gedichte und Geschichten bilden das “Programm”.

    Die letzte Adventswoche wurde am 19.12. von den Klassen 3a und 3b eingeläutet, die mit Liedern, Gedichten, einem mit Geräuschen untermalten Schattenspiel und musikalischen Vorträgen die heutige Adventsfeier gestaltete.

    Am 12.12. drehte sich beim Vortrag der Klassen 1 und 2 alles um Nüsse, einen Nußknacker und die Weihnachtsbäckerei…

    Am 2. Adventsmontag stand die Feier ganz im Zeichen des Hl. Nikolaus. Die Klasse 4a trug mit einem Nikolaussteckbrief, einem Gedicht, einer Bilderbuchbetrachtung und Liedern zur Einstimmung auf den Nikolausabend bei.

    Am 28.11. hatte die Klasse 4b die Gestaltung übernommen. Ein besinnlicher Text und Lieder zum Thema “Licht” und die Bilderbuch-
    geschichte von den 4 Lichtern des Hirten Simon wurden von den Kindern vorgetragen.

    top

    Unterrichtsprojekt “Energie”
    Auf Initiative und mit Unterstützung der Firma lekker-Energie beschäftigten sich die 4. Klassen am 8.11.11 mit dem Thema “Energie”. Frau Nelißen (eine Referentin der Deutsche-Umwelt-Aktion) hatte eine interessante Doppelstunde vorbereitet.
    Frau Simone Deckers von der Firma lekker-Energie, Herr Rademächers (Leiter des Schulamtes der Stadt Heinsberg) und Bürgermeister Herr Dieder besuchten uns in der Klasse 4a, um sich persönlich über das Unterrichtsprojekt zu informieren.
    (s. auch Super Sonntag vom 13.11.11, S. 4 Energie verstehen )

    Am 8.11. kam die Frau Nelißen zu unserer Schule. Sie hat uns alles über Energie erzählt. Später hat sie ein Kraftwerk an die Tafel gemalt. Wir mussten drei Experimente machen. Die Windgruppe hatte Windräder, die Wassergruppe hatte eine Spritze und eine Schüssel bekommen und die Sonnengruppe hatte Solarautos. Nach den Expermimenten mussten wir sie erklären. Der Bürgermeister ist dann gekommen. Die Stunden waren vorbei.
    (geschrieben von Eric M. und Justin R., Klasse 4a)

    top

    Theater

    Am Abschlusstag unserer Lesewochen 2011 begrüßten wir in unserer Turnhalle vom Nimmerland Theater Hannover “Die Händlerin der Worte”, die an ihrem Marktstand “passende Worte für alle Gelegenheiten” anbot. Dieses Einpersonenstück wird uns sicher nach den Ferien noch beschäftigen, da der Händlerin einige der wichtigsten und schönsten Worte gestohlen worden waren und sie die Kinder aufforderte, danach Ausschau zu halten und sie ihr zurückzuschicken, falls sie welche finden sollten …

    Am 21.10. wurde in unserer Turnhalle ein Theaterstück aufgeführt. Es hieß “Die Händlerin der Worte”. Alle Klassen durften das Theaterstück sehen. Die Worthändlerin verkaufte Schimpfwörter, schöne Wörter und auch Buchstaben. Sie hat uns erzählt, dass ihr Lieblingswort “Traum” heißt. Witzig fanden wir, dass die Buchstaben einen Verband bekommen haben, wenn sie verletzt waren. Lustig fanden wir auch, dass sie das Wort “Schokolade” falsch zusammengesetzt hat. Immer zwischendurch hat sie schöne Lieder gesungen. Danach wollte sie uns die Wörter in der Schatztruhe zeigen. Darin waren besonders schöne und wertvolle Wörter, die uns helfen, gut miteinander auszukommen. Da fiel ihr auf, dass die Wörter weg waren und sie beklaut worden war. Das machte sie traurig. Zum Schluss gab sie einer Lehrerin einen Umschlag, darin sollten wir die verschwundenen Wörter sammeln, wenn wir sie finden.
    (geschrieben von Anna G. und Michelle C., Kl. 4a))

    top

    Vorlesewettbewerb

    Am vorletzten Tag unserer Lesewochen wurde es spannend! Im Vorlesewettbewerb der 3. und 4. Klassen traten 8 Kinder vor Jury und Publikum, um vorzulesen. Jeweils 2 Kinder aus jeder Klasse hatten sich zuvor im klasseninternen Wettbewerb qualifiziert, indem sie sowohl einen geübten als auch einen unbekannten Text am besten vorgelesen hatten.
    In der Endrunde stellten zunächst alle 8 eine Passage aus einem selbst gewählten Lieblingsbuch vor. Nach der Pause mussten dann alle noch aus dem bis dahin unbekannten Buch “Die kleine Eule” vorlesen. Bewertet wurden Lesetechnik, Textgestaltung und Textverständnis.
    Und dann standen die Siegerinnen fest:


    1. Platz: Madita Laumen, Kl. 3a
    2. Platz: Ida Walluga, Kl. 4b
    3. Platz: Mira Scheuvens, Kl. 4a

    Alle 8 Kinder erhielten Urkunden und Buchgeschenke, die von der Buchhandlung Gollenstede gestiftet wurden.
    Am Ende stand fest: Dieser Wettbewerb war eine gelungene und lohnenswerte Aktion, die wir im nächsten Jahr wiederholen werden!

    top

    Vorlesetag
    Unsere erste Lesewoche endete am 14.10. mit einem Vorlesetag.
    Unter dem Motto “Große lesen für Kleine” lasen:
  • Frau Hinrichs und Frau Michen für das 1. Schuljahr die Geschichte vom “Buchstabenbaum”, unterstützt durch ein Kamishibai (Kartontheater) und Orff-Instrumente, mit denen die Kinder zur Geschichte passende Töne erzeugten,
  • Frau Svaton für das 2. Schuljahr “Pitje Puck”,
  • unsere ehemalige Kollegin Frau Koch für die 3. Schuljahre “Hexen- und Gruselgeschichten”
  • und unser ehemaliger Kollege Herr Mohnen für die 4. Schuljahre “Lippels Traum”.
  • top

    Märchenerzählerin
    Ein besonderer Höhenpunkt unserer Lesewochen war der Besuch der 3. und 4. Klassen im Schuhhaus Jansen in Waldenrath am 13.10.. Inhaber Guido Jansen hatte uns eingeladen, der Märchenerzählerin
    Frau Birgit Hunnekuhl zuzuhören.

    (s. auch SuperSonntag vom 16.11.2011, S.33 Ruhm und Reichtum )

    Ein märchenhafter Tag im Schuhhaus Jansen
    Die Märchenerzählerin Frau Hunnekuhl hat uns fünf schöne Märchen erzählt. Ihr Lieblingsmärchen handelte von einem Fischer und seiner Frau. Das erste Märchen war “Sterntaler”, das zweite war ein indisches, das dritte war über einen Indianer, das vierte war ein ostfriesisches und das fünfte war “Rumpelstilzchen”.
    Frau Hunnekuhl hat uns einen Goldtaler aus Schokolade geschenkt. Den Taler durften wir erst zu Hause auspacken, um uns an die Märchen zu erinnern. Es war ein schöner Vormittag.
    (geschrieben von Matthias J. und Henrik O., Kl. 4a)

    top

    Stadtrundgang
    Im Sachunterricht beschäftigten sich die 4. Klassen in den letzten Wochen intensiv mit dem Kreis Heinsberg. Zum Abschluss dieser Reihe machten wir auch diesmal wieder den Stadtrundgang unter der Führung von Herrn Helmut Hawinkels.

    Stadtführung durch die Stadt Heinsberg
    Die Stadtführung war sehr schön. Wir sind ins Rathaus gegangen, wo Herr Hawinkels uns ein Modell von der Stadt Heinsberg gezeigt hat, wie sie um 1560 aussah. Wir sind auch zur Schlangenkapelle gewandert. Dort hat uns Herr Hawinkels die Geschichte des Erhalts der Schlangenkapelle erzählt. Wir durften ins alte Amtsgericht, wo eine Holzstatue von Johann I. von Heinsberg steht. Wir sind noch auf den Burgberg gegangen und haben uns die Ruinen der alten Burg der Herren von Heinsberg angeschaut. Auf dem Kirchberg sind wir an der Kirche vorbeigegangen und Herr Hawinkels hat uns das Kirchenportal vom Selfkantdom gezeigt. Es sieht so aus, als ob lauter berühmte Personen, die etwas mit Heinsberg zu tun haben, aus der Tür herausschauen. Aus dem Portal ragt auch die Hand der Heiligen Elisabeth heraus. Eine Erzählung heißt: wenn man diese Hand berührt, bringt es einem Segen. Danach sind wir noch durch eine Tür in einen Unterschlupf von den alten Rittern gegangen (Kasematten). Zum Schluss waren wir noch in der evangelischen Kirche. Uns hat die Führung sehr gefallen, weil sie sehr interessant war und weil wir etwas lernen konnten.
    (geschrieben von Mira Sch. und Suada G., Kl. 4a)

    top

    Erntedank

    Nach unserem Erntedankgottesdienst am 10.10. hatte unser Förderverein im Foyer der Schule zum wiederholten Mal ein tolles Frühstück für alle Kinder vorbereitet. Alle bedienten sich mit Brötchen, Rohkost, Frikadellen, Miniwürstchen und Obst. Für die Erwachsenen gab es zudem einen Kaffee und Gelegenheit, sich zu unterhalten. Dem Förderverein ein herzlicher Dank für diese Aktion!

    Gleichzeitig war in den neuen Räumen der OGS ebenfalls Gelegenheit, Danke zu sagen - allen, die am Aufbau und beim Zustandekommen der OGS mitgeholfen haben: Vertreter des Schulträgers, der Schule, des Betreuungsvereins und der OGS selbst freuten sich, dass an unserer Schule nun auch das erweiterte Betreuungsangebot besteht.
    (s. auch Heinsberger Zeitung vom 11.10.2011
    Lesewochen an der KGS Straeten
    )

    top


    Bauernhof

    Am 4. und 5.10.2011 unternahmen die Klassen 1 und 2 einen Ausflug zum Bauernhof der Familie von den Driesch in Erpen. Nach einem Spaziergang durchs Feld begrüßte uns Frau von den Driesch auf dem Erpener Bauernhof. Wir durften im Stroh frühstücken und Kakao trinken, der von der Molkerei gesponsert wurde. Anschließend erkundeten wir den Bauernhof: Wir sind in den Boxenlaufstall der Kühe gegangen und danach in den Melkstand, wo wir selber einmal mit der Hand die Kühe melken durften. Dann zeigte uns Herr von den Driesch, wie die Kühe heutzutage mit der Melkmaschine gemolken werden. Wer wollte, durfte auch einmal selbst die Melkmaschine am Euter der Kuh befestigen. Anschließend zeigte uns Frau von den Driesch, woraus das Kuhfutter besteht. Jeder konnte einmal selbst das Futter mit der Hand anfassen und danach den Kühen das Futter zusammenmischen und sie füttern. Natürlich wurden die Kühe auch ausgiebig gestreichelt.
    Zu guter Letzt zeigte uns Herr von den Driesch, wie die Kühe mit der Futtermaschine gefüttert werden und alle durften einmal auf die Futtermaschine hochsteigen und sich ansehen, wie diese von innen aussieht. Nach ca. 2 ½ Stunden auf dem Bauernhof verabschiedeten wir uns und traten den Rückweg zur Schule an. Vielen Dank an Familie von den Driesch für den tollen Vormittag!

    top

    Neues Schuljahr

    Am Donnerstag, dem 8.09.2011 begann die diesjährige Einschulung wie gewohnt mit einem Wortgottesdienst. 32 “I-Dötzchen” waren mit ihren Eltern und Verwandten in der Kirche erschienen, um ihren 1. Schultag zu beginnen. Nach dem Gottesdienst begrüßte Frau Hinrichs alle im Musikraum, danach hatten die Kinder in ihrer neuen Klasse ihre ersten Unterrichtsstunden. Währenddessen wurden die Gäste von unserem Förderverein mit Kaffee und Kuchen bewirtet.
    Neben den neuen Schülern und Schülerinnen heißen wir auch die neue Kollegin Frau Janz an unserer Schule herzlich willkommen.

    top